•  

     

Die Schleusensteuerunglösung für reibungslose Übergänge

Die Aufrechterhaltung von Reinraumklassen in der Reinraumtechnik erfordert geschlossene Systeme. Die Übergänge zwischen Druckbereichen werden mit Schleusen gesichert. Um eine wechselseitige Kontamination auszuschließen, dürfen niemals mehrere Schleusenzugänge gleichzeitig geöffnet sein. Zusätzlich müssen nach dem Öffnen einen Schleuse adäquate Spülzeiten eingehalten werden bevor ein weiterer Zugang geöffnet wird.

Liegen die Raumparameter außerhalb der zulässigen Grenzwerte, dürfen sich die Schleusenzugänge nicht öffnen. Die Freigabe der einzelnen Schleusenzugänge erfolgt dabei über das Monitoring System, das den GMP-Status der einzelnen Druckbereiche überwacht. Die Doormate Schleusensteuerung wurde speziell für die Anforderungen in der Reinraumtechnik entwickelt und geht mit Ihrer Funktionalität weit über die notwendigen Mindestanforderungen hinaus.
Doormate ist eine modular aufgebaute hochflexible konfigurierbare und jederzeit erweiterbare Schleusensteuerung zum Einsatz in Reinräumen, Labors, Krankenhäusern etc. zur Realisierung von einfachen gegenseitigen Türverriegelungen, mehrstufigen Schleusen, bis hin zu Mehrfachschleusen mit komplexen Priorisierungsfunktionen.
Doormate kann überall dort zum Einsatz kommen wo das Öffnen einzelner Türen an bestimmte Bedingungen geknüpft sein muss, oder bestimmte Abläufe bei Ein-/Ausschleußen erzwungen werden müssen d.h. z.B. ein Türe einer Schleuse darf nur geöffnet werden können wenn andere Türen verschlossen sind, eine bestimmte Zeit nach dem letzten Schließen anderer Türen vergangen ist, die Druckverhältnisse innerhalb der Schleuse bestimmten Kriterien genügen, oder ob sich andere Personen in der Schleuse befinden etc.

Doormate
Flexibel und modular