•  

     

Doormate Schleusensteuerung

Die Doormate Schleusensteuerung erlaubt mit einer einzigen Zentraleinheit die Steuerung von bis zu 8 Türen, bei größeren zusammenhängenden Schleusensystemen könne auch mehrere Zentraleinheiten vernetzt werden.
Die Türpanele werden jeweils paarweise - je Tür über ein Bussystem, welches auch die Versorgung der Türpanele übernimmt, an die Zentraleinheit angebunden.
Abhängig von der Ausstattung der Türpanele (Bedientaster mit integrierter mehrfarbiger Zustandsanzeige, NotAus, Zeitanzeige, Lichttaster etc.), sowie auch der Verwendung von Präsenzmeldern in den Schleusen können praktisch beliebige Funktionen angefangen von der gegenseitigen Verriegelung, über die Realisierung von Raumspülzeiten nach dem Verlassen einer Schleuse, Richtungspriorisierung, zentrale Notausquittierung und vieles mehr mit Hilfe einer einfachen zu bedienenden Konfigurationsoberfläche realisiert werden. Die gesamte Konfiguration erfolgt mittels logischer Terme und Zeitgliedern und kann mit minimalen EDV-Kenntnissen erstellt werden. Sämtliche Zustände, wie Türkontakte, Anzeigen, Tasterstellungen etc. können im Onlinebetrieb direkt in der Konfigurationssoftware in Echtzeit verfolgt werden.

Erweiterbar für alle Anforderungen

Das modulare System bestehend aus Zentraleinheit, Türsteuereinheit, Anzeigen und Bedienelementen. Dieser Aufbau lässt sich für alle Anforderungen adaptieren. Von einfachen Durchgangsschleusen bis hin zu Mehrfachschleusen mit Richtungspriorisierung und Präsenzerkennung ist alles möglich. Alle logischen Verknüpfungen und Abläufe sind frei konfigurierbar und werden in Form von Bool’schen Termen definiert.

Die Einrichtung und Konfiguration der Schleusensteuerung erfolgt über eine komfortable Windows-Software. Sie visualisiert die E-/A Zustände aller angebundenen Türsteuereinheiten, Anzeigen und Bedienelemente.

Elegante Edelstahlpanele, mehrfarbige LED-Anzeigen und Bedienelemente sowie optionale LED-Digitalanzeigen für Countdowns oder Schleusenzustand fügen sich nahtlos in jedes moderne Raumdesign.

Anwendungsgebiete

  • Reinraumtechnik
  • Gebäudetechnik
  • Sicherheitsbereiche

Vorteile

  • Ideale Lösung für kleine und große Schleusenanlagen
  • Eine Zentrale Steuerungseinheit für bis zu 16 Panele / 8 Türen
  • Mehrere Steuereinheiten zur Realisierung mehrstufiger Schleusen vernetzbar
  • Mehrere unabhängige Schleusen mit einer Zentraleinheit steuerbar
  • Höchstmögliche Sicherheit durch generell verriegelte und nur nach Freigabe öffenbare Türen
  • Optionaler Betrieb mit automatischen Türen bzw. Türantrieben
  • Optionale Anbindung von Großflächentastern oder Näherungssensoren zur berührungslosen Türöffnung
  • Konfigurierbare Diskretionsfunktion - Türen können nach Eintritt nur von Innen geöffnet werden
  • Alle Funktionen softwareseitig konfigurierbar und jederzeit ohne Ausbau / Zerlegen etc. änderbar – kein Stecken von Jumpern, Einstellen von Potentiometern etc.
  • Formschöne Bedientaster mit mehrfarbiger LED, 4 stellige Digitalanzeige für Spülzeit, Countdown, Fehlerzustand
  • Formschöne beleuchtete Notaustaster mit zusätzlichem Öffner für hardwareseitige Unterbrechung der Stromzufuhr des Türschließers gibt zusätzliche Sicherheit in Gefahrensituationen
  • Optische und akustische Warnung / Alarm am Türpanel bei zu langer Öffnung der Türe
  • Optische und akustische Signalisierung bei Türfreigabe
  • Zeit begrenzte Mehrfachöffnung einer Türe nach Freigabe (Materialschleusenfunktion)
  • Konfigurierbare Raumspülzeiten nach Schließen einer Türe
  • Einfache und komfortable Konfiguration über Windows Software (USB Schnittstelle) mittels logischer Terme und Zeitgliedern – keine Programmierkenntnisse erforderlich
  • Einfache und kostengünstige Verkabelung der Türpanele dank Eindrahtbussystem
  • Versorgung der Türpanele über zentrale Steuerungseinheit
  • Digitaleingänge für Zutrittkontrollsystem, Präsenzmelder, Türkontakt direkt am Panel
  • Leistungausgänge für elektromechanischen Schließer und Beleuchtung direkt am Panel
  • Automatische Öffnung aller Türen bei Stromausfall bzw. Ausfall der
  • Zentraleinheit / Busverbindung / durch Steuersignal zur Einbindung von Brandmeldeanlagen
  • 32 Digitalausgänge an der Zentraleinheiten (universell verwendbar)
  • 32 galvanisch getrennte Digitaleingänge an der Zentraleinheit (universell verwendbar)
  • Sehr geringe Leistungsaufnahme im Ruhezustand
  • Leitungslänge bis zu 100m zwischen Zentraleinheit und Türpanelen
  • Watchdog funktion in den Türpanelen und in der Zentraleinheit